NAVIGATION

AD Desert Challenge: Peterhansel und Frau erstmals zusammen

25. Mar. 2019 I Autor: Hansy Schekahn I 363 mal gelesen
AD Desert Challenge: Peterhansel und Frau erstmals zusammen
Local Hero: Sheik Al Qassimi im Ex-Werks Peugeot trägt die regionale Werbung auf dem Auto

Vom 30. März bis 4. April startet in Abu Dhabi mit der [ Desert Challenge ] der 3. Lauf zum FIA Cross Country Rally World Cup, der Weltmeisterschaft für Offroad Marathonrallys. Ursprünglich immer gegen Ende des Jahres in Dubai ausgetragen, war die Desert Challenge für viele Dakar-Teams "Der" grosse Test vor der grössten Rally der Welt. Und auch nach der Verschiebung der Rally in die Nachbarstadt Abu Dhabi und einer Dakar auf einem anderen Kontinent trifft sich hier immer noch das "Who is Who" der internationalen Rallyraid-Szene, World Cup hin oder her.

Stéphane Peterhansel startet erstmals mit Frau Andrea (Ex-Mayer)

119 Teilnehmer aus 34 Ländern haben sich zur 29. Ausgabe der Desert Challenge angemeldet. Prominentester Starter: Der mehrfache Dakar-Sieger Stéphane Peterhansel - er startet gemeinsam mit seiner deutschen Ehefrau Andrea (Mayer) Peterhansel in einem X-raid Mini Buggy-Prototyp. "Vor allem Stéphane und seine Frau Andrea sind grosse Freunde der Desert Challenge und wir sind sehr stolz, beide hier zu haben - und das noch als gemeinsames Team," sagt Mohammed Ben Sulayem, Präsident des veranstaltenden ATCUAE Autoclubs. "Beide haben nicht nur viele Erfahrungen in Abu Dhabi, sie sind auch erstklassige Motorsportler und es wird interessant, die beiden zusammen fahren zu sehen."



Weitere Top-Namen: Der amtierende FIA Weltmeister Jakub Przygonski aus Polen (X-raid Mini, gemeinsam mit dem deutschen Beifahrer Timo Gottschalk), Ex-Weltmeister Miroslav Zapletal (CZ, Ford Ranger), die Russen Vasilyev / Zhiltsov (gemeldet in einem X-raid BMW X3CC, traten auf der Dubai Baja im Overdrive Toyota an), Martin Prokop (CZ, Ford Ranger), Cyril Despres (F, Mini), Sheik Al Qassimi im Ex-Werks Peugeot, der Holländer Bernhard ten Brinke (Overdrive Toyota) und, und, und...

Dirk von Zitzewitz navigiert den Saudi Al Rajhi durch die Wüste

Interessant ist auch die Konstellation des Saudi Arabiers Yazeed Al Rajhi - er startet zum zweiten mal nach der Qatar Cross Country Rally mit dem norddeutschen Dakar-Sieger Dirk von Zitzewitz auf dem Beifahrersitz, nachdem sein ehemaliger deutscher Beifahrer Timo Gottschalk den Weltmeister Przygonski navigiert. Ein Wiedersehen gibt es auch mit dem deutschen Privatier Stephan Schott, der in einem Mini gemeinsam mit dem portugiesischen Beifahrer Felipe Palmeiro antritt.



Die Rally startet am 30. März mit dem zeremoniellen Showstart im Yas Marina Circuit, bereits am folgenden Morgen geht es in die gigantischen Dünen der Al Dafrah Region, wo die Rally mehrere Tage verweilt bevor es am 4. April wieder zurück in die Stadt geht.

Abu Dhabi Desert Challenge 2019 Programm

30.03.2019: Showstart im Yas Marina Circuit - 19:30 Uhr
31.03.2019: Yas Marina Stage (261,97 Km) - 09:00 Uhr
01.04.2019: Al Ain Water Stage (222,80 Km) - 06:00 Uhr
02.04.2019: Nissan Stage (297,97 Km) - 06:15 Uhr
03.04.2019: ADNOC Stage (286,10 Km) - 06:00 Uhr
04.04.2019: Abu Dhabi Aviation Stage (214,47 Km) - 06:25 Uhr

hs/marar | Fotos: Archiv



WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige