NAVIGATION

Al Qassim Rally: Drei Tage Cross Country in Saudi Arabien

30. Sep. 2019 I Autor: Hansy Schekahn I 856 mal gelesen
Al Qassim Rally: Drei Tage Cross Country in Saudi Arabien
Einen kleinen Vorgeschmack auf die Dakar Rally 2020 versprechen die Veranstalter der Al Qassim Rally

Saudi Arabien bereitet sich auf seine Rolle als Gastbeber der "Dakar Rally 2020" vor - und nicht nur das. Jüngst hat man erstmals Touristen-Visa für einige Länder angekündigt und bewirbt dies schon jetzt mit einer grossen Kampagne. Bisher waren touristische Reisen faktisch unmöglich, Visa erhielten nur Geschäftsleute, Politiker oder Pilger. Es gibt noch zahlreiche Auflagen für Touristen, aber alles machbar. So müssen Frauen z.B. keine Schleier o.Ä. tragen, aber "züchtig" und mit bedeckten Knien sollte es schon sein. Auch Alkohol ist absolut tabu.



Als weitere Vorbereitung auf die Dakar veranstaltet die "Saudi Automobile and Motorcycle Federation" (SAMF) vom 17. bis 19. Oktober mit den "Al Qassim Rally" einen zweiten Lauf zur "Saudi Desert Rally Championship". Der Veranstalter ist kein Unbekannter: Unter Schirmherrschaft von Prinz Sultan bin Bandar Al-Faisal zeichnet man sich bereits für die langjährig veranstaltete "Ha’il International Rally" verantwortlich, gemeinsam mit dem französischen Dakar-Veranstalter "Amaury Sports Organisation" (ASO) hat man die Dakar 2020 ins Land geholt.

Die Rally bietet einen landschaftlichen Vorgeschmack auf die Dakar

Die "Al Qassim Rally" hat seine Basis in der Stadt Buraydah, der Hauptstadt der Al-Qassim Region, die auch als Ausgangsort für die Dakar 2020 dient. Buraydah liegt relativ zentral in Saudi Arabien, nordwestlich von Riad und östlich von Medina - etwa auf der Höhe von Bahrain (siehe Karte weiter unten).



Die Rally beginnt am Donnerstag (17. Oktober) mit einem 3,5 Kilometer langen Prolog in Buraydah. Am Freitag geht es in die erste Etappe mit 170 Kilometern, die Veranstalter versprechen vor allem hohe Dünen, viel Sand und eine tricky Navigation. Am Samstag folgt die zweite Etappe über 200 Kilometer, zur Abwechslung gibt es weniger Sand, dafür steiniges Terrain und ausgetrocknete Flussbetten (Wadis). Wer dabei sein möchte: Nennungen sind noch bis zum 9. Oktober möglich - die [ OFFIZIELLE WEBSEITE ] ist aktuell aber leider nur in Arabisch verfügbar.

hs/greifenthal/perkins | Fotos: SAMF / Overdrive / Perkins




 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige