NAVIGATION

Al Ula-Neom Rally: Seaidan / Cazalet führen im X-raid Mini SS01

6. Nov. 2019 I Autor: Hansy Schekahn I 939 mal gelesen
Al Ula-Neom Rally: Seaidan / Cazalet führen im X-raid Mini SS01
Fast schon einsam zog der einzige Mini von Yasir Bin Seaidan und Francois Cazalet an der Spitze in SS01 dem Feld davon

59 Autos, 1 Truck, 7 Bikes und 7 Quads sind final zum Start der neuen "Al Ula - Neom Rally" in Saudi Arabien angetreten, die mit einem Showstart am Dienstag Abend (05.11.2019) eröffnet wurde. Die Rally gilt als 3. Lauf zur saudi-arabischen Rallyraid Meisterschaft "Saudi Toyota Desert Rally Championship", entsprechend wenig Starter finden sich hier aus Europa. Doch immerhin, zwischen den vorrangigen local Heroes starten (erneut) der Tscheche Miroslav Zapletal und sein Slovakischer Beifahrer Marek Sykora im Ford F-150 Evo - und Fernando Alonso / Marc Coma, die hier ein letztes mal vor der Dakar Rally 2020 auf "originalem" Boden in Saudi Arabien testen wollen. Vier Etappen mit knapp 1.000 Kilometern stehen in vier Tagen auf dem Plan [ WIR BERICHTETEN ].





Vor allem der Start der neuen Toyota-Werkspiloten Fernando Alonso und Marc Coma war eine Überraschung, wurde erst wenige Tage vor der Rally bekanntgegeben. "Das ist meine zweite Marathonrally nach Marokko und ich bin froh, nun in Saudi Arabien zu starten," sagte Alonso vor dem Start. "Ich bin das erste mal in Saudi Arabien und alles ist ganz faszinierend." Gemeinsam mit Yazeed Al Rajhi testete er bereits zwei Tage vorher vor Ort: "Danke an Yazeed für seine Hilfe. Es ist so ganz anders als in der Formel 1. Dort kennt man die Strecke vor jedem Rennen genau und weiss über jede Ecke Bescheid. Im Cross Counry Sport ist immer alles anders, man weiss nie was kommt. Aber ich mag Saudi Arabien. Es ist so anders als Marokko. Das Gelände ist flacher und schneller, es gibt weniger Steine. Das liegt mir wesentlich besser," so der Spanier.



Die erste Etappe am Mittwoch ging als Rundkurs über 212 Kilometer um den Wüstenort Al Ula. Mit 01:47:08 Stunden konnte der saudische X-raid Mini Privatkunde Yasir Bin Seaidan gemeinsam mit seinem neuen Beifahrer François Cazalet aus Frankreich den ersten Etappensieg mit seinem Mini einfahren, 5:45 Minuten vor dem Emirati Sheikh Khalid Al Qassimi mit dem Franzosen Xavier Panseri im Peugeot 3008 DKR Buggy und 6:24 Minuten vor local Hero Yazeed Al Rajhi mit seinem neuen Beifahrer Kontantin Zhiltsov aus Russland im privaten Overdrive Toyota Hilux.



Während es für die Führenden im X-raid Mini gut lief, mussten Al Qassimi und Al Rajhi bereits kämpfen. "Eine Strecke durch eine sehr interessante Landschaft," berichtet Khalid Al Qassimi, "aber bei Kilometer 46 haben wir Zeit verloren und mussten danach auf Angriff fahren um die Zeit wieder gutzumachen." Yazeed Al-Rajhi im Toyota hatte mit den Tücken der Technik zu kämpfen: "Wir hatten hinten links einen platten Reifen. Ansich nichts besonderes, aber die Schrauben liessen sich nicht lösen. Am Ende haben wir es hinbekommen, aber viel Zeit verloren." Al Rajhi fährt erstmals mit Konstantin Zhiltsov, der sonst den Russen Vladimir Vasilyev pilotiert. Eigentlich war der deutsche Dirk von Zitzewitz für diesen Job eingeplant, doch ein Unfall mit einem SSV in Ungarn brachte von Zitzewitz ins Krankenhaus statt in die Wüste.





Nach ihrem Pech in Marokko, das auch auf fehlerhafte Roadbücher zurückzuführen ist, lief es für Fernando Alonso und seinen Navigator Marc Coma am ersten Tag in Saudi Arabien recht gut, mit 7:43 Minuten Rückstand kamen sie auf den 4. Platz, 14 Sekunden vor den fünftplatzierten Essa Al-Dossary und Sebastien Delaunay im Red Lined Nissan Navara. "Nach unseren Problemen war die erste Etappe ok für uns," berichtet Alonso nach der Stage. "Das Gelände heute war unbeschreiblich, das muss man gesehen haben. Morgen wird es wohl noch interessanter, da wir ein paar Kilometer mehr fahren."



Miroslav Zapletal und Marek Sykora im Ford F-150 Evo (ihr Unternehmen Offroadsport baut die Fahrzeuge in der tschechischen Republik) schafften es am Ende auf den 6. Platz, 8:57 hinter den Führenden im Mini. Bester T2 (seriennahe Fahrzeuge) ist das Team Yousef Al Suwaidi / Saud Al Tamimi in einem Nissan Patrol (02:18:30, +31:22), bestes SSV die Saudi Arabier Saleh Al Saif / Muath Al Arja im Can Am auf Platz 15 (02:20:17, +33:09). Der einzige Lkw im Feld, ein Mercedes Unimog der Saudis Ibrahim Al Muhana / Osama Al Sanad / Raed Abo Theeb kam auf Platz 37 (03:36:12, +01:49:04).

Am Donnerstag steht die 2. Etappe der Rally auf dem Programm, dabei wird erneut ein Rundkurs um das Camp Al Ula über 212 Kilometer gefahren.

Top 10 Autos Gesamtwertung nach SS01 Al Ula Mittwoch 06.11.2019

 

PL FAHRER / NAVIGATOR NAT RALLYCAR / FAHRZEUG KLASSE ZEIT DIFF
01 Bin Seaidan, Yasir / Cazalet, Francois KSA / FRA X-raid Mini Allrad T1.2 01:47:08 00:00:00
02 Al Qassimi, Khalid / Panseri, Xavier UAE / FRA Peugeot 3008DKR T1.4 01:52:53 00:05:45
03 Al Rajhi, Yazeed / Zhiltsov, Konstantin KSA / RUS Toyota Hilux Overdrive T1.1 01:53:32 00:06:24
04 Alonso, Fernando / Coma, Marc ESP / ESP Toyota Hilux Gazoo T1.1 01:54:51 00:07:43
05 Al Dossary, Essa / Delaunay, Sebastien KSA / FRA Nissan Navara Red Lined T1.1 01:55:05 00:07:57
06 Zapletal, Miroslav / Sykora, Marek CZE / SVK Ford F-150 Evo T1.1 01:56:05 00:08:57
07 Al Shegawi, Ahmed / Kuzmich, Alex KSA / RUS Nissan Patrol T1.1 02:06:37 00:19:29
08 Al Furaihi, Khalid / Duple, Stephane KSA / FRA Nissan Patrol T1.1 02:07:22 00:20:14
09 Al Shammeri, Mutair / Al Shammeri, Hani KSA / KSA Nissan Patrol T1.1 02:10:46 00:23:38
10 Al Tuwiaji, Mohammed / Al Marshood, Khalid KSA / KSA Toyota Land Cruiser T1.1 02:13:09 00:27:01

hs/schekahn/perkins | Fotos: Yazeed Racing, Perkins, Al Dossary, Offroadsport.cz, MCH, SAMF





WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige