NAVIGATION

Auktion: Sieht so aus - ist aber kein normaler Mercedes G

19. Apr. 2020 I Autor: Hagen Greifenthal I 2100 mal gelesen
Auktion: Sieht so aus - ist aber kein normaler Mercedes G
Sieht aus wie ein ganz gewöhnlicher Mercedes G aus den 90ern - ist aber einer von drei je gebauten Puch 500 GE V8

Auch Auto-Auktionen sind in Zeiten von Corona abgesagt - das merkt gerade das Luxus-Auktionshaus RM Sothebys besonders. Die legendären Show-Auktionen in Auburn Springs (Indiana, USA) und Monte-Carlo (Monaco) sind bereits abgesagt, die Autos werden zu einem späteren Zeitpunkt versteigert. Bisher nicht abgesagt ist die deutsche Auktion in Essen vom 24. bis 27. Juni 2020 - auch wenn es aktuell weniger nach einer geplanten Durchführung ausschaut. Neben den üblichen Lamborghinis, Ferraris und Co. finden sich auch allgemeine, aber rare Autos. Und wenn Sotheby´s ein "normales" Auto auf einer Auktion anbietet, kann es nicht ganz normal sein.

Der erste von drei nur gebauten Puch 500 GE mit bulligem V8-Motor

Als einzigen Geländewagen findet sich in der Auktion ein Mercedes G500 - besser gesagt ein Puch 500 GE V8. Kenner wissen: Ein Puch ist der gleiche G wie der Mercedes. 1977 gründeten Mercedes und Steyr-Daimler-Puch in Österreich ein Joint-Venture namens "Geländefahrzeug Gesellschaft mbH" (GfG) mit Sitz in Graz zur Produktion des G. 1981 strukturierte man um: Anstatt der GfG wurde als Hersteller Daimler Benz eingetragen, Mercedes entwickelte, Steyr-Puch wurde zum Lohn-Produzenten des G.





Doch warum zwei Label auf einem G? Das hatte mit dem Vertrieb zu tun. Wie Dacia heute mit dem Duster (wird ausserhalb Europas als Renault verkauft) wollte Mercedes ursprünglich für den robusten und alles andere als luxuriösen Geländewagen nicht überall seinen Namen hergeben, man teilte die Liefergebiete auf. Als "Puch-Länder" galten die Alpenstaaten Österreich, Schweiz und Liechtenstein, dazu kamen Jugoslawien, Teile Afrikas und Grossbritannien. Der Rest der Welt durfte stolz den Stern tragen - und das ging sogar bis in Jahr 2000. Puch-Fans können allerdings noch heute die Puch-Embleme kaufen und den Stern überkleben - ausser für österreichischen Nationalstolz macht das aber wenig Sinn. So bekam sogar das Mercedes G-Papamobil beim Papst-Besuch in Österreich 1993 das Puch-Badge aufgeklebt.

Ein absolut historisch prominentes Auto - für Presse und Tests

Doch, was macht einen Puch 500 GE V8 so besonders, das er es in eine Sotheby´s Auktion schafft? Nun, zum einen wurden nur 3 (!) Exemplare davon gebaut. Zum anderen ist dies Fahrzeug Nummer 1. Also 1 von 3 - das muss man auch beim G erstmal schaffen. Mit Mercedes-Stern gab es übrigens ein paar mehr Fahrzeuge: 446 Modelle wurden als erste Ausgabe des Mercedes mit V8-Motor zwischen 1993 und 1994 als Hersteller "Mercedes Benz" verkauft. Nur drei Fahrzeuge stehen als "Puch" im Fahrzeugschein (Fahrgestellnummer VAG46322817908717).





Das Fahrzeug selbst wurde von der Steyr Daimler Puch Fahrzeugtechnik für Homologation, Tests und Pressefahrten verwendet und ist in zahlreichen Broschüren und Magazinen fotografisch verewigt - als Testwagen oder als damalige Neuvorstellung. Eine Reihe von Original-Dokumenten soll belegen, das es sich tatsächlich um Fahrzeug Nr. 1 handelt. Für damalige Verhältnisse war der G recht gut ausgestattet: Elektrisch verstellbare und beheizbare Frontsitze, elektrisches Schiebedach, Tempomat, grau-schwarze Leder-Ausstattung, Rammbügel, Alufelgen und vieles mehr.

Der ganz besondere G wurde als Alltagsauto verwendet und ist laut RM Sotheby´s in einem "teilweise restaurierten Zustand" mit neuem Motor- und Getriebeservice. Einen Start-Preis für die [ AUKTION ] nannte der Veranstalter noch nicht - aber es dürfte eh in den Sternen stehen, ob die Auktion stattfindet. Immerhin: Nun wissen Mercedes-Fans, was da gerade so Seltenes im Angebot ist...

hs/greifenthal | Fotos: RM Sotheby´s Dirk de Jager


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige