NAVIGATION

EuroNCAP Elektro-Crashtest: Aiways fällt durch, MG glänzt

18. Dez. 2019 I Autor: Hagen Greifenthal I 961 mal gelesen
EuroNCAP Elektro-Crashtest: Aiways fällt durch, MG glänzt
Ein Auto der Science Fiction Generation - beim Crashtest ist der Aiways U5 allerdings auf Volkswagen UP Niveau - ganz unten

In der letzten Chrashtest-Runde 2019 des EuroNCAP haben sich die Ingenieure neben anderen Fahrzeugen (bei den SUV den Audi Q8 mit 5 Sternen, MG HS 5 Sterne, Nissan Juke 5 Sterne und Ford Puma 5 Sterne) auch gleich zwei Elektro-SUV vorgenommen, die beide eines gemeinsam haben: Sie kommen aus China und sind aktuell noch nicht in Deutschland zu haben - was sich aber in Kürze ändern soll.

China-Briten von MG überraschen mit 5 Sternen bei zwei Modellen

Gecrasht wurden die beiden Briten-Chinesen MG ZS EV (sowie sein grosser Bruder MG HS, der allerdings noch nicht in der Elektro-Version) sowie der Aiways U5, der jüngst eine Weltrekordtour hinter sich brachte und aktuell mit der PR auch in Deutschland startet. Während der MG den Namen des alten britischen Traditions-Unternehmens MG nutzt und das Elektro-Auto auf einem eigentlichen Benziner aufbaut, gehört der Aiways eher zur Gruppe "New Science Fiction". Das Ergebnis könnte allerdings unterschiedlicher nicht sein.





Der MG ZS in der Elektroversion "EV" glänzt mit 5 Sternen, die sich aus 90 Prozent Insassenschutz, 85 Prozent Kinder-Insassen-Schutz, 64 Prozent Fussgänger/Radfahrer und 70 Prozent Sicherheitsunterstützung ergeben. Wichtig sind besonders die ersten beiden Punkte - und hier ist das Ergebnis voll im Rahmen. Beim MG HS, hier nur als Benziner getestet aber als EV-Version ähnlich aufgebaut, sind mit 92 / 81 / 64 / 76 Prozent ähnliche Werte drin. Alles richtig gemacht, Vertrieb in Deutschland kann starten.

China Aiways U5 mangelhaft wie VW-Kleinstwagen Up/Citigo/Mii

Irgendwie nichts richtig gemacht haben es hingegen die Newcomer von Aiways - denn der neue U5 erreicht nur magere 3 Sterne im Crashtest. Das ist für heutigen Stand ungenügend und eigentlich kaum zu glauben: Wer baut heute noch ein Auto, das derart unsicher ist? Witzig: Volkswagen. Denn im gleichen Test wurden die Drillinge VW Up / Skoda CitiGo und Seat Mii getestet, die ebenfalls alle mit 3 Sternen komplett durchfallen. Doch bei (Achtung, tiefschwarzer Sarkasmus) "einer Billig-Büchse für Selbstmörder" geht man eben von wenig Sicherheit aus - aber bei einem High-Tech Sci-Fi SUV eines Newcomers der 2020er?





73 Prozent Insassenschutz, Kinder nur 70 Prozent sind die wichtigsten Werte. 55 Prozent bei (extra) Sicherheitsunterstützung mag dem Fachmann egal sein wenn der Gesamtwert stimmt. Aber ein Fussgänger / Radfahrerschutz von 45 Prozent sind absolut unterirdisch. Immerhin, SUV-Gegnern sei dabei gesagt: Ein Unfall zwischen einem Fussgänger und einem Kleinst-Wagen VW Up ist trotz des Gewichtsunterschiedes gleich gefährlich - denn auch der Up erreicht nur mangelhafte 46 Prozent Schutz vor Fussgängern / Radfahrern.

Aiways wurde bereits von EuroNCAP mit dem Ergebnis konfrontiert. Die Chinesen zeigten sich erschrocken, versprachen aber, das sie am Fahrzeug arbeiten und hoffen, vor dem Marktstart im kommenden Jahr (2020) Fehler auszumerzen und eine weitere Chance für einen Chrashtest bekommen. Also liebe Stammtisch-Helden: Das erste Kapitel Aiways ist mies, aber noch ist nicht aller Tage Abend.

hs/greifenthal/euroncap | Fotos: EURONCAP


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige