NAVIGATION

Für Petrolheads: Aston Martin präsentiert stolz neuen V6

25. Mar. 2020 I Autor: Hagen Greifenthal I 1308 mal gelesen
Für Petrolheads: Aston Martin präsentiert stolz neuen V6
Bis zum Glühen - Aston Martin bringt demnächst den ersten eigenen Motor seit 1968 - als Hybridmotor

In harten Zeiten auch einmal eine gute Nachricht - vor allem für echte Petrol-Heads. Doch auch Umweltfreunde sollen auf ihre Kosten kommen. Die britische Sportwagen-Schmiede Aston Martin, seit jüngster Zeit dem Brexit tapfer trotzend nicht nur stolzer Besitzer einer nagelneuen Fabrik, sondern auch kurz vor der Premiere des ersten SUV DBX - und als Sahnehäubchen gerade von einem Investor gerettet - verkündet stolz einen neuen, eigens entwickelten 3,0-Liter V6. Der soll sogar schon die Euro 7 Norm erfüllen - und kommt gleich zu Beginn als Hybrid.

Petrolheads und Hybridfreunde kommen gleichermassen auf ihre Kosten

Der neue Motor wird allerdings noch keinen Einsatz im DBX-SUV finden - der Sechszylinder wurde hauptsächlich für Mittelmotor-Sportwagen entworfen und kommt erstmals im 2022 startenden Aston Martin "Valhalla" zum Einsatz. Der Motor mit dem Codenamen TM01 – eine Hommage an Tadek Marek, Aston Martins Ingenieur der 60er und 70er Jahre – wurde auf dem Prüfstand bereits umfassend getestet, das Team soll grosse Fortschritte machen. Immerhin, es ist der erste eigenentwickelte Motor der britischen Marke seit 1968.





Der turboaufgeladene 3,0-Liter-V6 ist Bestandteil eines eigentlich elektrifizierten Antriebsstrangs. Der Motor wurde als "Heisses V" konfiguriert - dadurch wiegt das kompakte Triebwerk weniger als 200 Kilogramm. Parallel zum jetzt vorgestellten V6-Triebwerk arbeitet Aston Martin an einer Reihe neuer Hybrid- und Plug-in Hybridsysteme. Die endgültigen Leistungs- und Drehmomentwerte der verschiedenen Versionen dieses Antriebsstrangs richten sich nach dem entsprechenden Fahrzeug - und werden rechtzeitig zur Markteinführung bekanntgegeben.

Der Aston Martin DBX, der - je nach aktueller Lage - noch im Frühjahr 2020 zu den Händlern kommen soll, wird zu Beginn mit dem bekannten V8-Benziner aus dem Hause Mercedes AMG ausgestattet, der im DBX etwa 550 PS leisten soll. Das reicht für eine Höchstgewindigkeit von 291 km/h - in 4,5 Sekunden soll der Sprint von 0 auf 100 km/h erledigt sein.

hs/greifenthal/watters | Fotos: Aston Martin


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige