NAVIGATION

Geländewagen, SUV und Plug-In Hybride boomen im November

6. Dez. 2019 I Autor: Maren Tamm-Headland I 369 mal gelesen
Geländewagen, SUV und Plug-In Hybride boomen im November
Symbolbild zur Erinnerung - hier sehen Sie einen echten Geländewagen und kein SUV - ja, das ist ein echter Geländewagen

Die Klima-Hysterie und eine falsche Politik lassen den Verbraucher kalt: Geländewagen und SUV sind auch im November an der Spitze der deutschen Neuzulassungen, während reine Elektroautos zwar auch zunehmen, aber unterm Strich weiterhin nur Ladenhüter sind - mit Ausnahme von Tesla (siehe weiter unten). Das grösste Zulassungsplus aller Klassen erreichten die Geländewagen mit 11,5 Prozent, das entspricht einem Zuwachs von 39,5 Prozent, gleich dahinter folgen die SUV 22,1 Prozent (+28,6 Prozent).

Geländewagen und SUV top, Plug-In Hybride boomen mit + 216 Prozent

Mit 299.127 neu zugelassenen Pkw lag der November 2019 um 9,7 Prozent über dem Vorjahresmonat. Insgesamt kamen in den ersten 11 Monaten somit rund 3,3 Millionen Pkw zur Neuzulassung und damit 3,9 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum. 68,8 Prozent (+14,6 Prozent) der Neuwagen wurden gewerblich und 31,1 Prozent (+0,2 Prozent) privat zugelassen. Grundsätzlich sind die Zahlen aber immer mit Vorsicht zu geniessen, da hier auch eigene Zulassungen der Hersteller eingerechnet werden.



Mit 57,9 Prozent waren erneut mehr als die Hälfte aller Neuwagen Benziner (173.104 Pkw / +5,9 Prozent), gefolgt von den Diesel-Pkw (94.413 Pkw / +1,9 Prozent), deren Anteil bei 31,6 Prozent lag. Bei den alternativen Antrieben gab es ein gigantisches Plus bei den (schon sinnvollen) Hybridfahrzeugen: Plus 122,2 Prozent vermeldet das KBA in Flensburg, bei reinen Plug-In Hybriden sind es bei 6.334 Fahrzeugen sogar +216,1 Prozent. Zusammen entspricht das 25.941 Fahrzeugen oder einem Marktanteil von 8,7 Prozent.

E-Autos sind weiter Ladenhüter mit nur 1,6 Prozent Marktanteil

Einen Boom vermelden auch die aktuell umweltfreundlichsten Fahrzeuge mit Gas-Antrieb: Plus +266,1 Prozent kamen hinzu, allerdings entspricht das nur mageren 0,3 Prozent Marktanteil. Hier hat die Regierung eindeutig Fehler gemacht - saubere, vorhandene Technologie verschwindet fast in der Versenkung. Vor allem die VW-Tochter Seat geht hier aktuell mit gutem Beispiel voran.

Elektroautos hingegen sind im Vergleich immer noch Ladenhüter, allerdings steigt auch ihr Anteil langsam. Mit einem Plus von 9,1 Prozent wurden 4.651 E-Autos zugelassen - im Gesamtmarkt sind das aber noch kaum spürbare 1,6 Prozent Marktanteil - der Grossteil fällt dabei aber auf Hersteller-Zulassungen und geförderte Firmenwagen. Platzhirsch ist weiterhin Tesla, mit 129,5 Prozent Steigerung war man nach Porsche (+158,7 Prozent) im November der Hersteller mit dem grössten Wachstum.

hs/tamm-headland/ampnet | Fotos: Pxhere.com


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige