NAVIGATION

GPEC 2020: Mercedes Benz stellt die Polizei-Kollektion vor

19. Feb. 2020 I Autor: Hagen Greifenthal I 490 mal gelesen
GPEC 2020: Mercedes Benz stellt die Polizei-Kollektion vor
Cops in Benz - Mercedes stellt in Frankfurt seine Polizei Vielfalt aus - inklusive Hamburger Wasserstoff-SUV GLC F-Cell

Da muss der Frankfurter Oberbürgermeister starke Nerven haben: Erst vergrault er mit seiner Autofeindlichkeit die IAA und verursacht einen Millionenschaden, dann ist er bis über beide Ohren in den AWO-Skandal verstrickt, zuletzt musste ein Gericht die Stadt Frankfurt bei ihrer illegalen Knöllchen-Abzocke stoppen. Und doch hat der Skandal-Bürgermeister wieder Autos vor der Tür: Polizei-Autos. Aber Feldmann kann aufatmen: Es ist nur eine Verkaufsmesse - die Polizisten vor Ort sind nicht wegen ihm in der Stadt. Vom 18. bis zum 20. Februar gastiert die 11. "General Police Equipment Exhibition & Conference" (GPEC) in Frankfurt/Main.

Frankfurt hat keine IAA mehr - dafür die neuesten Polizeifahrzeuge

Während Frankfurt illegalerweise Billig-Löhner als Mitarbeiter zur Knöllchen-Abzocke tarnt, nimmt man die Sicherheit z.B. in Hamburg ernst. Der Stadt-Staat setzt seit Jahrzehnten auf Mercedes Benz als Polizeifahrzeuge, E-Klasse für den Alltag, Sprinter fürs Grobe. Jüngst machte Hamburg positive Schlagzeilen, als man das erste Wasserstoff-SUV Mercedes GLC F-Cell in Betrieb nahm - und als Vorreiterrolle erfolgreich im Alltagsdienst einsetzt.



Was Mercedes so aktuell im Angebot für die Behörden hat, zeigt man stolz in Frankfurt. 15 Exponate, vom Pkw über den Van bis hin zum Truck, sind über das Messegelände verteilt - fünf Fahrzeuge sind es auf dem 324 Quadratmeter grossen eigenen Messestand in Halle 11 (Stand C006). Man ist schlau und breit aufgestellt: Moderne Diesel, Hybrid-, Wasserstoff- und Elektrofahrzeuge sind das Thema 2020.

Mercedes Benz und Stadt Hamburg gehen mit Wasserstoff SUV grün voraus

Ein Highlight ist der Wasserstoff-betriebene GLC F-Cell - dabei handelt es sich um den ersten Funkstreifenwagen mit Brennstoffzelle- und Batterieantrieb von Mercedes-Benz, der seit 2019 bei der Hamburger Polizei im Einsatz ist. Der besondere Plug-in-Hybrid vereint erstmalig die Brennstoffzellen- und Batterietechnik: Er tankt ausser Strom auch reinen Wasserstoff. Die hohe Reichweite und kurze Betankungszeiten machen den GLC F-Cell zu einem alltagstauglichen rein elektrischen Begleiter für Kurz- und Langstrecke, der normalen Elektroautos weit überlegen ist. Als Showcar zeigt Mercedes zudem erstmalig das elektrische SUV EQC in Polizeioptik.



Neben zahlreichen anderen Fahrzeugen zeigt Mercedes auch seine "Universalwaffe" Vito - der mit Allrad-, Front- oder Heckantrieb sowie mit drei Radständen lieferbar ist und sich bei der Polizei im gesamten Bundesgebiet bewährt hat. Hier präsentiert man einen neuen, sogenannten "Polizei-Sitz", der von Mercedes-Benz Vans und dem Fraunhofer Institut der Universität Stuttgart entwickelt wurde. Der ist besonders ergonomisch und auf schnelles Ein- und Aussteigen eingestellt - also auch perfekt für Kurier- und Paketfahrer.

Bei der GPEC handelt es sich um eine Fachmesse, sie ist nur für Besucher von nationalen und internationalen Sicherheitsbehörden unter Vorlage des Dienstausweises/Legitimation zugänglich. Wer sich dennoch informieren möchte, findet einige Informationen auf der offiziellen [ WEBSEITE ].

hs/greifenthal/Todorovic/Leo | Fotos: Daimler


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige