NAVIGATION

Kia Sorento mit 48-Volt Dieseln und Upgrade bei Ausstattung

12. Feb. 2020 I Autor: Hagen Greifenthal I 532 mal gelesen
Kia Sorento mit 48-Volt Dieseln und Upgrade bei Ausstattung
Optisch bleibt alles beim Alten - aber innen mehr Ausstattung sowie 48-Volt Mild-Hybrid für die drei Diesel-Versionen

Kia hat sein in der Slovakei produziertes SUV Sportage zum Modelljahr 2021 aufgewertet: Die Serienausstattung beinhaltet jetzt ein Audiosystem mit 8-Zoll-Touchscreen, das das bisherige 7-Zoll-Radio ablöst. Digitaler Radioempfang (DAB+) und eine Smartphone-Schnittstelle sind jetzt ebenfalls Standard. Zudem verfügen nun alle Modelle mit Kartennavigation einheitlich über einen 8-Zoll-Bildschirm (bisher in einigen Ausführungen 7 Zoll) sowie über den neuen Online-Dienste "UVO Connect", für das allerdings eine kostenpflichtige SIM-Karte nötig ist und Fahrer und Auto überwachbar macht - also grundsätzlich keine Empfehlung ist.



Der Sportage des neuen Modelljahres ist je nach Motorisierung mit Allradantrieb oder einfachem Frontantrieb sowie mit Sechsgang-Schaltgetriebe, Sieben-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe oder achtstufiger Wandlerautomatik erhältlich. Wer auf Benziner steht, hat die Wahl zwischen dem 1,6-Liter GDI mit 132 PS oder 1,6-Liter Turbo mit 177 PS.

Diesel sind bei Kia eindeutig die bessere Wahl und kommen mit 48-Volt

Die eindeutig bessere Wahl sind die Diesel, von denen es nicht nur drei Varianten, sondern auch ein umweltfreundliches 48-Volt Mild-Hybrid Update für alle Motoren gibt. Wer gut im Verkehr mitfliessen will, ist mit dem 2,0 Liter CRDi Topmodell mit 185 PS bestens bedient. Für gemütliche Fahrer bietet Kia den Sportage zudem in zwei schwächeren 1,6-Liter Varianten mit 115 PS und 136 PS an.

Dazu gibt es zwei weitere Neuerungen: Der Einstiegs-Diesel mit 115 PS kann neben der Basis-Ausstattung "Edition 7" nun auch in der besseren Variante "Vision" geordert werden - der 136-PS Diesel hingegen ab sofort auch in der billigsten Ausstattung. Der bisher den Topversionen vorbehaltene Unterfahrschutz vorn und hinten kann jetzt auch für alle Ausstattungen (innerhalb zweier Pakete) extra geordert werden.



Trotz der besseren Ausstattung sind die Preise der Dieselmodelle unverändert geblieben, die Preise beginnen bei 25.740 Euro. Die Benziner sind um 400 Euro (1,6 Liter GDI) auf 22.890 Euro gestiegen, für den 1,6-Liter Turbo werden 600 Euro mehr aufgerufen (ab 28.090 Euro). Der überarbeitete Sportage ist ab sofort bestellbar - wie immer inklusive einer 7-Jahre (oder max. 150.000 km) Kia-Garantie.

hs/greifenthal/kia | Fotos: Kia Deutschland


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige