NAVIGATION

Kia verfeinert elektrischen E-Niro für das Modelljahr 2020

3. Jan. 2020 I Autor: Hagen Greifenthal I 936 mal gelesen
Kia verfeinert elektrischen E-Niro für das Modelljahr 2020
Nur in Nuancen wie z.B. den Rückleuchten sieht man den neuen Modell-Jahrgang 2020 beim Elektro Kia E-Niro

Kia hat sein Elektro-Crossover E-Niro zum Modelljahr 2020 leicht verfeinert. Innen gibt es je nach Ausführung und Ausstattung ein 10,25-Zoll Navigationssystem mit dem Online-Dienst UVO Connect, ein 3-Phasen-On-Board-Charger und eine Verkehrszeichenerkennung für Tempolimits. Ein neues Design zeigen das Armaturenbrett und die Grafik der LED-Rückleuchten. Für die Optik gibt es den neuen Farbton "Yachtblau Metallic" und für die Topversion ist nun ein Interieur-Paket mit Farbakzenten in "Electric Blue" erhältlich.



Der E-Niro wird mit zwei Motorisierungen und Akkus angeboten: Der Kleine hat 136 PS und eine Batteriekapazität von 39,2 kWh, was für eine Reichweite von 289 Kilometern* sorgen soll. Die stärkere Version mit 204-PS Motor und 64-kWh-Akku sprintet in 7,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und schafft mit einer Batterieladung bis zu 455 Kilometer*, im City-Modus sogar bis zu 615 Kilometer*. Beide Varianten verfügen über einen CCS-Schnell-Ladeanschluss. Beim Laden mit einphasigem Wechselstrom (230 Volt) kommt der serienmässige On-Board-Charger zum Einsatz. Mit einem neuen aber optionalen 10,5-kW Ladegerät kann auch dreiphasiger Wechselstrom genutzt werden.

Bis zu 615 Kilometer* mit grossem Akku und Motor im City Modus

Mit "Edition 7", "Vision" und "Spirit" stehen drei Ausstattungsvarianten zur Wahl. Bereits die Basisversion "Edition 7" bietet serienmässig unter anderem Klimaautomatik, Smart-Key und ein Audiosystem mit 8-Zoll-Touchscreen, das das bisherige 7-Zoll-Radio ablöst. Es beinhaltet eine Smartphone-Schnittstelle und DAB+ Radioempfang. Ebenfalls Standard sind Stauassistent, Frontkollisionswarner mit Fussgängererkennung, aktiver Spurhalteassistent, Fernlichtassistent und Müdigkeitswarner.

Bestellt werden kann der neue Modelljahrgang ab sofort, die Preise bleiben erfreulicherweise gleich: Ab 35.290 Euro für den kleinen E-Niro, ab 39.090 Euro für den grossen Motor. * = Herstellerangaben, die von uns nicht überprüft wurden und je u.A. nach Wetter, Fahrweise und Ladezustand extrem variieren können.

hs/greifenthal/kia | Fotos: Kia Deutschland


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige