NAVIGATION

Mercedes-Spezialist Lorinser setzt weiter auf Militär-G

28. Jan. 2020 I Autor: Hagen Greifenthal I 2362 mal gelesen
Mercedes-Spezialist Lorinser setzt weiter auf Militär-G
Alte Mercedes / Puch G Geländewagen aus Militärbeständen sind nicht immer zu haben - nun aber auch bei Lorinser

Wenn man an aufbereitete Mercedes G aus Militärbeständen denkt, fallen einem spontan eher Unternehmen wie [ GFG ] aus Thüringen oder der eigenwillge [ PHILIPP AUS DEM HANFBACHTAL ] ein. Doch seit einer "Schwemme" von Ex-Militär G-fahzeugen in jüngster Zeit - vor allem aus der Schweiz - ist auch der Mercedes-Verdedeler [ LORINSER ] aus dem schwäbischen Winnenden auf den Zug aufgesprungen. Lorinser würde man sonst eher in einem Atemzug mit "AMG" oder "Brabus" nennen - das Geschäft scheint also zu laufen.

Restomod, Original, Plane oder Kasten - Militär G´s sind besonders

Überraschte Lorinser zuerst mit sogenannten "Restomods" - also neu aufgebauten Fahrzeugen, bei denen die Originalität nicht im Vordergrund steht - bieten die Schwaben nun auch einfach überabeitete bzw. restaurierte Ex-Militär zum Kauf an. Dabei liegt man mit Preisen zwischen 15.200 und 19.500 Euro im Mittelfeld der Anbieter. Lorinser bietet solche Fahrzeuge als "Mercedes Benz Classic Partner an". Im Angebot sind zahlreiche Mercedes/Puch G mit langem Radstand, drei Türen, acht Sitzplätzen und Plane sowie mehrere mit Hardtop und vier Sitzplätzen.





Wer jetzt allerdings denkt, mit den Ex-Militär G´s sei ein günstiger Einstieg für eine Luxus-Liaison geschaffen, der irrt. Bei den angebotenen Fahrzeugen handelt es sich um die - wenn auch nahezu unkaputtbare - Einfachversion mit Viergang-Automatik und 2,3-Liter Vierzylinder Benziner mit braven 116 PS. Das ist gerade mal ausreichend für Gelände und Co, aber weniger etwas für die Innenstadt. Und da gehören sie ergo auch nicht hin: Vielmehr sind die alten Mercedes/Puch G als günstige Einstiegsmodelle z.B. für Wohnmobilaufbauten gedacht - vor allem für Fernreisen. Denn der grosse Vorteil der einfachen Technik: Fast jeder Hufschmied auch im letzten Winkel der Welt kann diese reparieren.





Die Versionen mit Plane verfügen hinten über längsseitig angeordnete klappbare Sitzbänke. Die Hardtop-Varianten sind mit Regalen und Tisch aus Metall sowie im Fond mit zwei Einzelsitzen mit Armlehnen ausgestattet. Alle Mercedes/Puch G von Lorinser sind neben dem Allradantrieb hinten mit einer Differentialsperre ausgerüstet. Auf Wunsch gibt es ein Offroad-Tuning-Paket dazu: Für 4.000 Euro erhält der Kunde 16-Zoll Dotz-Geländefelgen mit AT-Bereifung sowie Kotflügelverbreiterungen.



Wem ein einfaches G-Modell zu simpel und - zugegeben - bei Lorinser im Vergleich auch etwas zu teuer ist, für den haben die Schwaben diverse Restomods im Programm, die technisch zwar die gleiche Basis haben, aber optisch schon eine ganze Schippe mehr mitbringen. Quasi "extravaganter, aussergewöhnlicher Luxus", denn damit kann man sich auch locker mal in Sylt sehen lassen. Diese sind faktisch komplett neu aufgebaut und mit zahlreichen Modernisierungen und Extras versehen, inklusive komplett neuen Lackierungen. Das hat allerdings dann auch seinen Preis: Bei den Restomods werden je nach Zustand und Modell bis zu 50.000 Euro fällig.

hs/greifenthal/ampnet | Fotos: Lorinser


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige