NAVIGATION

Neue Elektroprämie gestartet - teils auch für Gebrauchte

19. Feb. 2020 I Autor: Maren Tamm-Headland I 819 mal gelesen
Neue Elektroprämie gestartet - teils auch für Gebrauchte
Volvo ist seit Jahren einer der Vorreiter in der Hybrid- und Elektroautotechnologie - jetzt mit mehr Förderung

Ein wichtiger Meilenstein beim Hochlauf der Elektromobilität: Seit heute (19.02.2020) gilt die aufgestockte Prämienregelung für Elektro- und Hybridfahrzeuge. Noch besser: Die neuen Förderrichtlinien gelten rückwirkend zum 04.11.2019, die Panikmache einiger Autohersteller war also überflüssig. Neu ist, das auch teils gebrauchte Elektrofahrzeuge gefördert werden können: Die jungen E-Gebrauchtwagen dürfen nicht älter als 12 Monate sein und bisher keine Förderung bekommen haben. Die bisherige Laufleistung darf maximal 15.000 Kilometer betragen. Gebrauchte reine Elektroautos erhalten einen Umweltbonus von 5.000 Euro, gebrauchte Hybriden erhalten 3.750 Euro.

Neue VDA-Chefin begrüsst die neuen Regelungen der Bundesregierung

"Für Hersteller, Handel und Kunden besteht nun Klarheit über die Förderung beim Kauf von Elektroautos," sagt Hildegard Müller, neue Chefin des Autoverbandes VDA. "Dies ist ein wichtiger Meilenstein für den gewünschten Hochlauf der Elektromobilität. Wir begrüssen es, das zudem junge E-Gebrauchtwagen, die weder beim Ersterwerb noch als Firmenwagen des Ersterwerbers eine staatliche Förderung erhalten haben, jetzt bei der Zweitveräusserung eine Umweltprämie erhalten können.



Grundsätzlich gilt: Der Umweltbonus wird für reine Elektro-Fahrzeuge und Plug-In Hybriden (also keine 48-Volt Systeme) gewährt. Hybride dürfen einen maximalen CO2-Wert von 50 g/km haben und eine elektrische Reichweite von mindestens 40 Kilometer aufweisen. Diese Reichweitenvorgabe gilt bis 31.12.2021, danach wird sie auf 60 Kilometer erhöht. Ab 01.01.2025 steigt sie erneut auf 80 Kilometer.

Nettolistenpreis ist der Verkaufspreis ohne die 19 Prozent Mwst

Für beide Klassen wurde der Nettolistenpreis um 50 Prozent auf 40.000 Euro erhöht. Er steigt damit für reine Elektroautos auf 6.000 Euro, bei Hybriden auf 4.500 Euro. Für E-Fahrzeuge mit einem Nettolistenpreis von über 40.000 bis 65.000 Euro steigt der Umweltbonus um 25 Prozent (Elektro: 5.000 Euro; Hybrid: 3.750 Euro). Als Nettolistenpreis gilt der Kaufpreis ohne Mehrwertsteuer - also nicht der Preis, der i.d.R. am Auto steht. Immer 19 Prozent abziehen!

hs/tamm-headland/rotter/botterschulte | Fotos: Volvo, Audi, Peugeot PSA


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige