NAVIGATION

Porsche zahlt trotz Kurzarbeit 9.700 Euro Mitarbeiter-Boni

15. Apr. 2020 I Autor: Hagen Greifenthal I 342 mal gelesen
Porsche zahlt trotz Kurzarbeit 9.700 Euro Mitarbeiter-Boni
Porsche-Produktion - Mitarbeiter dürfen sich über eine Sonderzahlung von 9.700 Euro für das Jahr 2019 freuen

Keiner weiss, wie es nach der Corona-Krise mit der Autoindustrie weitergeht. Es wird weitergehen, keine Frage - aber es werden (wie schon aktuell) viele Staatshilfen fliessen müssen. Auch Porsche hat seine Mitarbeiter nach Hause geschickt und beteiligt den Staat mit Kurzarbeit. Dennoch will man seinen Mitarbeitern eine Prämie von sage und schreibe 9.700 Euro als Bonus für das Geschäftsjahr 2019 auszahlen. 9.000 Euro werden für den "besonderen Einsatz" der Belegschaft im Geschäftsjahr 2019 ausgezahlt. 700 Euro gibt es als Sonderbeitrag zur Altersvorsorge. Macht das Sinn?

9.700 Euro trotz Kurzarbeit - auch als Kaufkraft für den Wiederanlauf

"Die freiwillige Sonderzahlung für das Erfolgsjahr 2019 haben Vorstand und Betriebsrat zu Beginn des Jahres – und damit deutlich vor Ausbruch der Corona-Krise – gemeinsam festgelegt," verteidigt sich der Stuttgarter Autobauer. "Die positive Entwicklung von Porsche ist das Ergebnis einer Mannschaftsleistung. Jeder hat dazu beigetragen. Jeder soll davon profitieren. Die Erfolgsbeteiligung in diesem Jahr steht für Solidarität genauso wie für Steuerleistungen und Kaufkraft für den Wiederanlauf," sagt Porsche-Boss Oliver Blume. Konzernbetriebsratsvorsitzender Werner Weresch ergänzt: "Es ist ein Teil unserer Porsche-Kultur, dass auch die Belegschaft dafür belohnt wird."



Porsche-Mitarbeiter werden allerdings aufgerufen, auf freiwilliger Basis an gemeinnützige Organisationen zu spenden. Das dürfte wohl ungehört verhallen. Das weiss auch Porsche und so geht der Vorstand mit gutem Beispiel voran: Persönlich spendet man etwa eine halbe Million Euro für das Porsche-Spendenprogramm für Krankenhäuser und wohltätige Organisationen. So bekommen wenigstens auch die etwas ab, die aktuell wirklich was für die Gesellschaft leisten.

Porsche hat in Corona-Krise Spendenprogramm um 5 Mio Euro aufgestockt

Allgemein hat Porsche sein Spendenvolumen um fünf Millionen Euro aufgestockt. Das Programm umfasst u.A. Massnahmen zur Beschaffung von dringend benötigter medizinischer Ausrüstung sowie die Unterstützung der Krisenstäbe von Baden-Württemberg und Sachsen mit Projektmanagern und IT-Spezialisten. Die Unterstützung für die Tafeln, die ehrenamtlich Essen an Bedürftige ausgeben, wurde auf 200.000 Euro verdoppelt - zudem sollen sich Porsche-Mitarbeiter auch ehrenamtlich gezielt engagieren. "Gemeinsam werden wir die Corona-Krise meistern," sieht Oliver Blume zuversichtlich in die Zukunft.

hs/greifenthal/rauter | Fotos: Porsche


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige