NAVIGATION

SACCS 2020: Mpumalanga 400 Rally eröffnet Südafrika Saison

4. Feb. 2020 I Autor: Hansy Schekahn I 1702 mal gelesen
SACCS 2020: Mpumalanga 400 Rally eröffnet Südafrika Saison
Die Offroad-Motorsport Rallye Saison in Süd Afrika startet Ende Februar - und es dürfte eine sehr spannende Saison werden

Sie gilt als Vorzeige Offroad-Motorsport-Meisterschaft und beeinflusst nicht nur den internationalen Rallyeraid-Motorsport mit Ideen und Reglements, sondern hat auch so erfolgreiche Rallyeautos wie den Toyota Hilux (Gazoo, Overdrive), Nissan Navara (Red Lined Nissan) oder Ford Ranger (South Racing) hervorgebracht. Die Rede ist von der "South African Cross Country Series" Meisterschaft in Südafrika, kurz SACCS. Und anders als im regulären FIA-Rallyesport experimentiert man in Südafrika auch mit einer Buggy- und Prototypen-Klasse, wie man sie sonst eher aus den USA kennt.





Am 28. und 29. Februar startet die SACCS mit der "Mpumalanga 400" Rally in der Region Dullstroom und Belfast in die Saison 2020 - eine Region, die sonst nur durch ihre Ruhe, weite Landschaften und die Fliegenfischerei bekannt ist. 2018 galt die Rally als "Event des Jahres" und gilt, auch wenn sie die Auftaktveranstaltung ist, als eines der Hightlights im Kalender.

Eine Menge Dakar-Stars - und das Bremer PS Laser Rallyteam am Start

Eine Besonderheit der SACCS-Rennen (mit Ausnahme des Toyota 1000 Desert Race): Die Events starten immer an einem Freitag mit einem Prolog, am Samstag wird dann die eigentliche Rallye ausgestragen, am Abend ist schon wieder alles vorbei. Ein besonderes Konzept also. 65 Kilometer müssen am Freitag, zweimal 165 Kilometer am Samstag gefahren werden. Neben internationalen Topfahrern wie Dakar-Sieger Giniel de Villiers, Nissan-Rallyauto-Bauer Terence Marsh, Chris Visser oder Shameer Variawa ist nicht regelmässig, aber hin und wieder auch das Bremer "PS Laser Racing" Team mit Jürgen und/oder Daniel Schröder am Start.



Als Neuerung wird sich erstmals der ehemalige SACCS-Meister Evan Hutchison für die Strecken 2020 verantworlich zeigen. Unterstützt wird er dabei anfangs von Adri Roets, der seit 2010 für die Rallyestrecken verantwortlich war. Im Laufe des Jahres soll die Verantwortung dann ganz auf Evan Hutchison übergehen. Wer nun denkt, bei der Auftakt-Rallye handelt es sich um eine klassische Wüsten-Offroad-Rallye täuscht sich: Die Region ist sehr ähnlich wie Europa, grün und in dieser Jahreszeit vor allem für seinen vielen Regen bekannt. Es könnte also wieder richtige Schlammschlachten geben...

SACCS 2020 - alle Rennen der Saison 2020

01) Mpumalanga 400 // 28. bis 29. Februar
02) Sugarbelt 400 // 3. bis 4. April
03) Clarens 400 // 22. bis 23. Mai
04) Toyota Desert Race // 26. bis 28. Juni
05) Bronkhorstspruit 400 // 14. bis 15. August
06) Nampo 400 // 18. bis 19. September
07) Parys 400 // 23. bis 24. Oktober

hs/schekahn/fortune | Fotos: Motorpress, Toyota Gazoo, PS Laser


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige