NAVIGATION

SDRC 2020: Al Rajhi zurück - Hummer-Crew führt weiter SS03

8. Feb. 2020 I Autor: Hansy Schekahn I 616 mal gelesen
SDRC 2020: Al Rajhi zurück - Hummer-Crew führt weiter SS03
Wieder dabei aber ohne jede Chance auf das Podium - Yazeed Al Rajhi und Navigator Michael Orr im Overdrive Toyota Hilux

Eine Überraschung auf der "Ha'il Nissan Rally" in Saudi Arabien: Top-Favorit und Overdrive Toyota Hilux Pilot Yazeed Al Rajhi, der sich auf SS02 am Donnerstag ein Rad abriss, hat es irgendwie noch hinbekommen und konnte zur SS03 am Freitag wieder an den Start gehen. Nicht nur das, kaum war er wieder dabei (und liess das Auto heile), fuhr er prompt in 02:49:14 Stunden den Etappensieg rund um die Stadt Ha'il ein.





Yazeed Al Rajhis britischer Beifahrer Michael Orr erklärt das Problem vom Donnerstag: "Wir hatten eigentlich nur ein kleines Problem mit einem Teil am Fahrzeugheck. Wir beschlossen weiterzufahren, aber auf einmal war alles kaputt, das hintere Rad auf der Beifahrerseite brach komplett ab, es war unmöglich das vor Ort zu reparieren."

Toyota-Navigator Michael Orr fasst die letzten beiden Tage zusammen

Über SS03 sagt er Navigator Orr: "Heute hatten wir einen netten Tag. Die Etappe startete schnell wie in der WRC, die letzten 170 Kilometer waren dann wieder richtig sandig mit eine trickreichen Navition. Wir haben keine grossen Chancen mehr, aber vielleicht bekommen wir noch ein paar Punkte für die Meisterschaft. Wir sehen das jetzt als grossen Test und ändern jeden Tag das Setup des Autos."





An zweiter Stelle kam das Tschechich-Slovakische Duo Miroslav Zapletal / Marek Sykora mit ihrem Ford F-150 Evo ins Ziel (03:00:53), Dritte wurde das Mixed-Team Khaled Al Feraihi (Saudi Arabien) und Sebastien Delaunay (Frankreich, 03:03:01). Die Hummer Crew Saleh Alabdalali (KSA) / Ola Floene (NOR) musste etwas Federn lassen und fuhr nach 03:07:44 Stunden als 7. über die Ziellinie.



In der Gesamtwertung führt weiterhin die Hummer-Prototyp Crew Saleh Alabdelali / Ole Floene mit 10:10:16 Stunden vor dem einzig rein-europäischen Team Miroslav Zapletal / Marek Sykora (10:23:08) und den Einheimischen Mutair Al-Shammeri und Hani Al-Shammeri im Nissan (10:37:00). Die Top 5 werden komplettiert von den saudischen Teams Al-Mushanna Al-Shammeri / Mazen Al-Shammeri (Nissan, 10:40:12) und Muneef Al-Salmani / Abdulsalem Al-Nammash (Nissan, 10:52:02, SSV-bereinigt, mit SSV Pltz 6).





"Heute war es vor allem ein wichtiger Tag für die Navigatoren," sagt der Gesamtführende Saleh Alabdelali, auf dessen Ergebnis man übrigens stolz sein kann, versagte der Ex-Robby Gordon Hummer H2 Prototyp Buggy doch in der ersten Saison fast bei jedem Lauf. "Am Ende haben wir 12 Minuten durch die schwierige Navigation verloren, aber wir haben immer noch einen bequemen Vorsprung, um am Samstag in die letzte Etappe zu gehen."

Gesamtwertung Ha'il Nissan Rallye Saudi Arabien nach SS03 am Freitag

01) Saleh Alabdelali (SAU) / Ole Floene (NOR) I Hummer H2 Proto I 10:10:16
02) Miroslav Zapletal (CZE) / Marek Sykora (SVK) I Ford F-150 Evo I 10:23:08
03) Mutair Al-Shammeri (SAU) / Hani Al-Shammeri (SAU) I Nissan Patrol I 10:37:00
04) Al-Mushanna Al-Shammeri (SAU) / Mazen Al-Shammeri (SAU) I Nissan Patrol I 10:40:12
05)*Muneef Al-Salmani (SAU) / Abdulsalem Al-Nammash (SAU) I Nissan Patrol I 10:52:02*

* = SSV-bereinigt, ansonsten auf Platz 6

hs/schekahn/perkins | Fotos: SAMF, HAIL RALLY


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige