NAVIGATION

Tuning World Bodensee 2019 feierte die Liebe zum Automobil

5. Mai. 2019 I Autor: Hansy Schekahn I 589 mal gelesen
Tuning World Bodensee 2019 feierte die Liebe zum Automobil
Über 80.000 Zuschauer in nur 3 Tagen verzeichnete die 17. Tuning World Bodensee in Friedrichshafen

Auf den richtigen "Style" und den "Drive" kam es am Wochenende bei der 17. [ Tuning World Bodensee ] an. 82.300 Autofans (2018: 98.700) zog es auf das Messegelände in Friedrichshafen. 1.300 Autos - so viele wie noch nie - und 197 Aussteller zeigten alles, was im Bereich der Automobilveredelung gefällt und im Trend liegt. Premiere feierten die "Style Mile", der "Polo Dome" und der "eSports Circuit". Grosser Beliebtheit erfreuten sich neben den neuen Themen auch die Driftshows, der Wettbewerb European Tuning Showdown (ETS) sowie die Wahl zur Miss Tuning 2019.



"Die Tuning World Bodensee feiert das Automobil in all seinen Facetten und all die Tuningkünstler, die sich hier treffen, austauschen und inspirieren lassen. Die Besucherzahlen stimmen uns zufrieden, da wir trotz des Wegfalls eines zusätzlichen Feiertages an drei Tagen die 80.000er Marke knacken konnten", bilanziert Projektleiter Dirk Kreidenweiss.

Wenn getunte Oldtimer auf brachiale Breitbauten treffen und tiefergelegte US-Cars sich mit vollveredelten Pickups messen, dann war es wieder Zeit für den "European Tuning Showdown". Bei Europas renommiertestem Wettbewerb im Show und Shine traten 48 erstklassige Umbauten gegeneinander an. Die Trends zeigte die neue Style Mile, wo vor allem die richtige Rad-Reifen-Kombination in Verbindung mit einer maximalen Tieferlegung anzutreffen war: "Zusätzlich zum ETS bietet die Messe mit der neuen Style Mile noch viel mehr Bandbreite für exklusive Showcars. Im Zusammenspiel mit dem European Tuning Showdown hat die Messe noch mal die Drehzahl erhöht", erklärt ETS und Style Mile Organisator Sven Schulz.



Besondere Mühe mit ihrer Standpräsentation gaben sich traditionell die 156 Tuning Clubs: Vom Wild West Saloon, über Dschungel-Feeling bis hin zum Disco-Ambiente - für die richtige Car-Präsentation wurden keine Kosten und Mühen gescheut. "Es ist toll wie ungebrochen die Nachfrage nach den Ständen in den Clubhallen ist. Auch wurden einige Club-Autos im Polo Dome und der Style Mile ausgestellt. Diese neuen Bereiche fanden generell grossen Anklang", berichtet Clubbetreuer Alexander Métayer.



"Die Optimierungen und Veränderungen am Messekonzept sind gut angekommen und spiegeln die aktuellen Trends in der Szene wider. Das zieht ein junges und trendbewusstes Publikum aus dem grossen Umkreis des Dreiländerecks an und macht die Tuning World Bodensee weiterhin zum grössten reinen Tuning-Event Europas", erklärt Messechef Klaus Wellmann.

Projektleiter Dirk Kreidenweiss schaut bereits nach vorn: "Unser inhaltliches Konzept fand grossen Anklang und wurde von vielen Seiten bestätigt. Nun tauschen wir uns aktiv mit der Branche und Szene aus, um schnellstmöglich zu entscheiden, ob die Laufzeit 2020 gegebenenfalls wieder auf vier Tage zurückgeführt wird."

Quelle: hs/kugler | Fotos: Tuningworld Bodensee

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige