NAVIGATION

Urteil: SUV ohne Allrad sind Pkw und keine Geländewagen

17. Feb. 2020 I Autor: Hagen Greifenthal I 573 mal gelesen
Urteil: SUV ohne Allrad sind Pkw und keine Geländewagen
Ohne Allrad kein Geländewagen - das Berliner Landgericht sieht in Zweirad-angetriebenen SUV reine Personenkraftwagen

Die typische Diskussion zwischen Fahrern von echten Geländewagen und Fahrern von SUV: Ist denn ein SUV nun ein Geländewagen oder nicht? Nun, zu Beginn des SUV-Booms verschwammen die Grenzen etwas. Das ein Volkswagen Touareg nicht das Kaliber einer Toyota Land Cruiser hat, war klar. Aber immerhin konnte der Touareg auch recht viel, wenn auch eher als "man hat es an Bord aber nutzt es eh nie". Dennoch - ein Touareg der ersten Generation konnte auch im Gelände zumindest etwas mitmachen. Dann kamen die Blender, allen voran als Negativ-Beispiel Peugeot: Dicke Kisten, ein wenig Plastik drumherum, schon verkündete man den Einstieg in den SUV-Markt.

SUV als Geländewagen verkaufen als irreführende Werbung gewertet

Dabei hat - recht unbemerkt von den Medien - das Berliner Landgericht für Handelssachen bereits im März 2019 ein deutliches Urteil gesprochen (AZ. 102 O 16/19) - das vom Fach-Magazin "KFZ-Betrieb" aktuell entdeckt wurde. Grundlage des Urteils ist ein Peugeot, genauer gesagt ein "Peugeot 2008 1.2 PureTech". Ein Autohändler hatte den Peugeot - von den Franzosen SUV genannt - am 14. Januar 2019 bei der Online-Plattform "Mobile.de" in der Rubrik "Geländewagen / SUV" eingestellt. Dagegen klagte ein Wettbewerber und warf dem Peugeot-Verkäufer "Irreführende Werbung im Internet" vor.



Dem entsprach das Berliner Landgericht, sprach eine einstweilige Verfügung mit entsprechender Androhung eines Ordnungsgeldes bis zu 250.000 Euro oder einer Ordnungshaft bis zu sechs Monaten aus. Zudem wurde der Autohändler zur Übernahme der Kosten des Rechtsstreits verdonnert, dessen Verfahrenswert auf 20.000 Euro festgelegt wurde.

Doch warum genau ist das SUV nun kein Geländewagen? Aus einem simplen Grund: Der betroffene Peugeot 2008 hat keinen Allradantrieb - und erfüllt nicht die technischen Eigenschaften und Gebrauchstauglichkeit eines Geländewagen. Zwar schreibe das Gericht nicht vor, was denn ein SUV darstellen würde, aber: "Derartige Fahrzeuge sind in der Regel nur optisch an geländegängige Fahrzeuge angenähert, ohne diesen technisch gleichzustehen." Demnach ist die Tatsache, ein SUV als Geländewagen zu verkaufen, rechtswidrig und Verbrauchertäuschung. "Die landläufige Erwartung an einen Geländewagen ist eine andere als die an einen gewöhnlichen Personenkraftwagen." Ein Händler könne sich demnach auch nicht auf "Unwissenheit" berufen.

Ein SUV ohne Allrad ist einen Personenkraftwagen gleichzusetzen

Damit steht höchst richterlich fest, was Geländewagenfahrer schon immer festgestellt haben wollten: Ein SUV ist ein Personenkraftwagen, mehr nicht. AZ. 102 O 16/19 machts möglich. Allerdings bezogen sich die Richter nur auf einen zweiradangetriebenen Peugeot. Wie es im Falle eines Allrad-SUV ausschaut, liessen die Richter durch die recht schwammige Formulierung des Urteils offen.

hs/greifenthal/LG Berlin | Fotos: Peugeot, Wikimedis Beek100/Jörg Zägel CC BY-SA 3.0


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige