NAVIGATION

Verfolgungsjagd, Drogen und Waffen bei Auto-Grosskontrolle

27. Apr. 2019 I Autor: Hagen Greifenthal I 427 mal gelesen
Verfolgungsjagd, Drogen und Waffen bei Auto-Grosskontrolle
Da ging nichts mehr: In der Grenzregion um Belgien wurde einmal komplett durchkontrolliert

Alarm für Cobra 11 im echten Leben (abzgl. Explosionen): In der Heimatregion der subtilen RTL TV-Serie hat die Polizei Nordrhein Westfalen 24. bis 26. April 2019 eine Grosskontrolle in der Eifel, im Kreis Euskirchen und Grossraum Monschau durchgeführt. Unter dem "Schwerpunkteinsatz Fahndung" standen Delikte im Bereich der grenzüberschreitenden Kriminalität, der illegalen Migration, der Kfz-Kriminalität (Diebstähle und Verschiebung), Verkehrsdelikte sowie Verstösse gegen das Geldwäschegesetz und Steuerrecht im Fokus.

1.250 Personen und 550 Fahrzeuge wurden insgesamt kontrolliert

Insgesamt 1.250 Personen und 550 Fahrzeuge wurden von rund 80 Einsatzkräften der Bundespolizei, der föderalen Polizei Eupen, lokalen Polizei Weser-Göhl Eifel-Belgien, der Kreispolizeibehörde Euskirchen und des Zolls kontrolliert. Eine gute Nachricht vorab: Es konnten keine Hinweise auf organisierte Schleusungen festgestellt werden. Dennoch gab es für die Beamten ordentlich was zu tun - und eine kurze Verfolgungsjagd.



Ein 23-jähriger Temposünder gab Vollgas und konnte erst nach kurzer Verfolgung durch die Landespolizei gestoppt werden. Der Jugendliche hätte eigentlich seinen Führerschein abgeben müssen, das übernahmen nun die Beamten. Desweiteren meldete die Polizei einige geringe Cannabis-Verstösse sowie eine Person, die unerlaubterweise Pfefferspray, 1 Schlagstock und 1 Springmesser mit sich führte.



Im Zuge des Fahndungseinsatzes konnten 2 Haftbefehle der Staatsanwaltschaften Bonn und Aachen wegen Erschleichen von Leistungen und Betruges vollstreckt werden. Eine Person wurde direkt in die Justizvollzugsanstalt Erlenhof eingeliefert und muss eine 21-tägige Haftstrafe absitzen. Die zweite Person wurde nach Zahlung einer Geldstrafe von  300 Euro wieder auf freien Fuss gesetzt. Im Rahmen der Fahndungsmassnahmen konnten zudem noch 5 Fahndungstreffer und 10 Ordnungswidrigkeiten verzeichnet werden. Weitere Ermittlungen laufen bzw. sind noch nicht komplett ausgewertet.

Quelle: hs/küppers/ots | Fotos: Bundespolizei Aachen


WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige