NAVIGATION

Volkswagen America stellt überarbeitetes Atlas US-SUV vor

7. Feb. 2020 I Autor: Hagen Greifenthal I 3058 mal gelesen
Volkswagen America stellt überarbeitetes Atlas US-SUV vor
Volkswagens Fullsize SUV Atlas geht überarbeitet ins Modelljahr 2021 - auf vielen Märkten aber nicht in Deutschland

Der in Europa nicht angebotene aber weltweit und vor allem in den USA sehr erfolgreiche VW Atlas geht in eine neue Runde. Zur "Chicago Motor Show" präsentiert Volkswagen of America derzeit das 2021er Modell, das offiziell nur als Facelift eingestuft wird aber dennoch zahlreiche neue Features mitbringt - vor allem Allrad für nun beide Motoren. "Der Atlas ist eine grosse Erfolgsgeschichte für Volkswagen of America," sagt VW-USA CEO Scott Keogh. "Das überarbeitete Modell bietet die gesamte Funktionalität des Vorgängermodells und dazu neue Technologien. Aber vor allem mehr Stil."

Atlas ein Erfolgsschlager in den USA - hierzulande nicht im Angebot

Die neue Optik fällt nicht nur sofort ins Auge, sondern macht das Modell dank neuem Front- und Heckstossstangen-Design auch 7,6 Zentimeter länger, was aber nicht dem Innenraum zugute kommt. Vom Atlas Cross Sport hat der neue Atlas einen neuen, edleren Kühlergrill geerbt. Eine neue LED-Beleuchtung vorne und hinten soll das Fullsize SUV zudem aggressiver aussehen lassen. Dennoch, die beliebt-konservative Linie ist geblieben. Wem das allerdings zu langweilig ist, dem bietet Volkswagen USA eine sportlichere R-Line Optik an - dazu gehören auch sportliche 20- oder 21-Zoll Felgen.





Beim Antrieb können Kunden zukünftig zwischen zwei Motoren und optionalem Allradantrieb wählen. Als Einsteiger-Modell dient ein 2.0-Liter TSI Vierzylinder-Turbodiesel mit 235 PS und 350 Nm Drehmoment, für mehr Power (und die in den USA so wichtige Hänger-Zuglast) bietet Volkswagen einen TSI 3,6-Liter Sechszylinder Benziner mit 276 PS und 361 Nm Drehmoment an. Beide Motoren war schon vorab im Programm, jedoch lässt sich nun auch der Vierzylinder mit "4Motion"-Allrad und der Premium-Ausstattung SEL kombinieren. Geschaltet wird ausschliesslich mit einer 8-Gang Automatik.





Auch der Innenraum wurde überarbeitet. Auffälligste Änderungen sind ein neues Lenkrad, Kontrastnähte auf Ledersitzen und der Türverkleidung und ein 8-Zoll-Infotainmentsystem. Als Extra können u.A. ein Fender Audiosystem, eine Ambientebeleuchtung, eine 3-Zonen Klimaautomatik, belüftete und beheizbare Sitze vorne sowie beheizbare Sitze hinten und eine kabellose Ladestation für Handys geordert werden. Ebenfalls auf Wunsch lässt sich das Auto nun besser vernetzen, dazu ist allerdings ein kostenpflichtiger Internet-Vertrag nötig - und das System funktioniert auch nur bei einem 4G-Netz. Dazu gibt es für den einfachen Autofahrer noch eine Reihe an Assistenz-Systemen.

Preise und technische Details werden im Frühjahr 2020 nachgereicht

Der Atlas läuft gemeinsam mit dem Passat und Atlas Cross Sport im US-Werk Chattanooga (Tennessee) vom Band und war der erste Volkswagen, der eigens für Nordamerika entwickelt und konstruiert wurde und jetzt produziert wird. Weitere Absatzmärkte sind China, Russland und der Nahe Osten. Der Start des Non-German VW Modelljahr 2021 ist für das Frühjahr diesen Jahres geplant, dann will VW auch weitere Details und Preise bekanntgeben.

hs/greifenthal/Keogh | Fotos: Volkswagen USA


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige