NAVIGATION

Volvo bringt den Twin-Engine XC40 Hybrid in den Handel

4. Feb. 2020 I Autor: Maren Tamm-Headland I 705 mal gelesen
Volvo bringt den Twin-Engine XC40 Hybrid in den Handel
Wendig, sportlich, kompakt, schick, schnell und umweltfreundlich ist der kleine Volvo XC40 Hybrid jetzt zu haben

Kleines SUV, grosse Öko-Power: Der Volvo XC40 rollt jetzt erstmals mit Plug-in-Hybridantrieb auf die Strasse. Volvo schafft es wieder einmal, Fahrspass, Leistung, normalen Fahrbetrieb und Umweltschutz miteinander zu verbinden und setzt auf Doppel-Motor Technik. Unter dem Namen "T5 Twin Engine" stellt der Hybrid XC40 zudem die stärkste Motorisierung der Modellreihe. Volvo bietet damit nun in jeder Baureihe mindestens einen Plug-in-Hybrid an.



262 PS und 425 Nm Drehmoment Systemleistung bringen die beiden Motoren, die sich aus einem 1,5 Liter Dreizylinder-Turbobenziner mit 180 PS und einem 82 PS Elektromotor zusammensetzen. Die Kraft der beiden vorne verbauten Motoren schickt ein neues Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe mit elektrischer Shift-by-Wire-Technik an die Vorderachse - Allradantrieb wird also nicht angeboten.

262 PS, 205 km/h Spitze, 7,9 Sekunden Beschleunigung sind prima

Trotz einem Topspeed von 205 km/h im Misch-Betrieb bzw. 125 km/h im reinen Elektro-Betrieb und einer Beschleunigung von 7,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h ist der Hybrid (unter optimalen Nutzungsbedingungen) sparsam: 2,0 - 2,4 Liter Benzin (Mischbetrieb, reiner Betrieb 6,7 - 7,4 Liter/100 km) bzw. 15,7 - 16,8 kWh Strom je 100 Kilometer versprechen die Schweden. Die CO2-Emissionen belaufen sich auf 45 - 55 g/km (alle Werte nach WLTP). Verbaut wurde eine 10,7-kWh Batterie, die rein elektrisch für etwa 50 Kilometer gut sein soll - 48 Liter Benzin passen in den Tank.





49.000 Euro ruft Volvo für das kleine Öko-SUV auf. Das ist nicht wenig, deshalb packt man das Auto auch mit zahlreichen Annehmlichkeiten voll: Infotainment-System mit 9-Zoll Touchscreen, acht Lautsprechern, Audio-Streaming, Navigation und Smartphone-Integration sind ebenso dabei wie ein Lederlenkrad, eine vierfach einstellbare Lendenwirbelstütze für Fahrer und Beifahrer, eine digitale Instrumentenanzeige sowie ein Licht- und Regensensor. Dazu kommen Sicherheitssysteme wie ein Notbremssystem, Spurhalteassistent, Verkehrszeichenerkennung, Road Edge Detection (Schutz vor unbeabsichtigtem Verlassen der Fahrbahn) und einiges mehr.

hs/tamm-headland/Schweitzer | Fotos: Volvo Deutschland


 

WEITERE PASSENDE NACHRICHTEN ZUM ARTIKEL

Bezahlte Empfehlung | Anzeige



FIA CROSS COUNTRY WORLD CUP 2020


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


VIDEO TIP AUS UNSEREM KINO



SERIEN & SPECIALS BEI JOHNTIM.DE


Bezahlte Empfehlung | Anzeige


Social Media und Kontakt

Facebook

social

Twitter

social

Youtube

video

Dailymotion

video

Newsletter

kontakt

E-Mail Box

kontakt


JOHNTIM.DE RALLYE RUECKBLICK


Bezahlte Empfehlung | Anzeige



Bezahlte Empfehlung | Anzeige